Augsburg, 04.01.2018, von Dieter Seebach

Dachabstützung nach Sturmtief "Burglind"

Augsburg, 03.01.2018. Aufgrund des Sturmtiefs "Burglind" wurde in Augsburg/Lechhausen ein Flachdach abgedeckt und die Außenwand beschädigt. Helfer aus den Ortsverbänden Augsburg, Schwabmünchen und Memmingen stützen vorsorglich das Dach ab und sicherten Wandteile gegen Einsturz.

Dachabstützung nach Sturmtief 'Burglind' (Bild: THW Augsburg/Dieter Seebach)

 

 

 

Gegen 10:30 Uhr deckte der Sturm im Industriegebiet in Augsburg-Lechhausen ein etwa 400 qm großes Flachdach zum Teil ab. Dabei wurde auch ein Teil der Aussenwand beschädigt. Die Teile der Dämmschicht landeten auf einem angrenzenden tieferen Dachteil. Als Sofortmaßnahme sicherte die Berufsfeuerwehr Augsburg das Dach mit Sandsäcken ab.

Da sich die Sturmlage zwar etwas beruhigt hatte, jedoch noch weitere Böen zu erwarten waren, mussten die beschädigten Wandteile gesichert und in der angrenzenden Betriebshalle das Flachdach wegen der erhöhten Dachlast zur Sicherheit abgestützt werden.

Dazu wurde bereits am Nachmittag der Fachberater des THW Augsburg und der Baustatiker des THW Schwabmünchen hinzugezogen, die den Schaden begutachteten. Mit Abstützmaterial aus den Ortsverbänden Schwabmünchen und Memmingen wurden daraufhin die Sicherungsmaßnahmen am Gebäude durchgeführt. Begleitet wurden der Einsatz vom Bauingenieur und Baufachberater des Ortsverbandes Memmingen. Insgesamt waren 24 Helfer aus Augsburg, 8 aus Schwabmünchen und 2 aus Memmingen im Einsatz.

Der Einsatz endete gegen 2.00 Uhr in der Nacht.

Danke an alle Helfer, insbesondere aus den Ortsverbänden Schwabmünchen und Memmingen für ihren Einsatz.

Dieter Seebach
Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit ()


  • Dachabstützung nach Sturmtief 'Burglind' (Bild: THW Augsburg/Dieter Seebach)

  • Aus Teilen unseres Einsatzgerüstsystems (EGS) wurden die Arbeitsplattformen und Gerüste gebaut (Bild: THW Augsburg/Dieter Seebach)

  • Stromversorgung für die Umfeldbeleuchtung (Bild: THW Augsburg/Dieter Seebach)

  • Die Einzelteile für die Arbeitsplattformen und Gerüste wurden von unserem EGS-Anhänger abgeladen (Bild: THW Augsburg/Dieter Seebach)

  • Deckenstützen aus den Ortsverbänden Schwabmünchen und Memmingen wurden für die Abstützmaßnahmen verwendet (Bild: THW Augsburg/Dieter Seebach)

  • Der Bautechniker und THW-Baufachberater des OV Memmingen, Stephan Zettler, prüfte die beschädigte Wand. (Bild: THW Augsburg/Dieter Seebach)

  • Zur Beobachtung, ob sich die beschädigten Wandteile noch bewegen, wurde ein sogenannter Rissmonitor vorbereitet. (Bild: THW Augsburg/Dieter Seebach)

  • Rissmonitor, mit dem sich Bewegungen von Bauteilen beobachten lässt. (Bild: THW Augsburg/Dieter Seebach)

  • Abstützung des Flachdaches (Bild: THW Augsburg/Dieter Seebach)

  • Zur Sicherung, der in 8 Metern Höhe liegenden beschädigten Wandteile, wurden zwei Gerüste aus unserem EGS aufgebaut. (Bild: THW Augsburg/Dieter Seebach)

  • Baustahl zur Sicherung der beschädigten Wandteile wurde vorbereitet. (Bild: THW Augsburg/Dieter Seebach)

  • Alle Arbeitsschritte wurden in Absprache mit dem Baufachberater durchgeführt. (Bild: THW Augsburg/Dieter Seebach)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: