Weilheim, 05.08.2018, von Dieter Seebach

Grenzenloser Spaß beim Landesjugendlager 2018 in Weilheim

Augsburg, 28.7. - 4.8.2018. Es war einfach zu kurz! Acht Tage dauerte es, das THW Landesjugendlager 2018 in Weilheim, bei dem alle wieder einmal grenzenlosen Spaß in einer Gemeinschaft, in der Zusammenhalt und Kameradschaft an oberster Stelle steht, erlebten. Doch es steckt weit aus mehr dahinter.

Unsere Jugend beim Landesjugendlager 2018 in Weilheim

VORBEREITUNG

Bereits am 27.07.2018 beluden wir unsere Fahrzeuge mit dem Gepäck und allem, was sonst noch so dazu gehört. Am Ende passte nichts mehr auf die vier Fahrzeuge. An diesem Abend spürte man förmlich schon die Vorfreude der Jugendlichen, die das schon einmal erleben durften, aber auch die derer, die das erste Mal dabei waren und voller Erwartung auf die kommenden Tage schauten.

ABFAHRT

Am Samstag, 28.07.2018 ging es dann los. Gegen 10 Uhr setzten sich die vier Fahrzeuge unseres Ortsverbandes mit 20 Kindern und Jugendlichen, sowie 6 Betreuern in Bewegung. Am Ziel angekommen, wurden als erstes unsere Zelte aufgebaut und eingerichtet. Sobald dies geschehen war, machten sich unsere Jugendlichen auch gleich daran, einen eigenen "Pool" aufzubauen und mit Wasser zu füllen, denn eines hatten wir an diesen Tagen ziemlich sicher - eine ungeheure Hitze!

LAGERAKTIVITÄTEN

Unabhängig von den mehr als sommerlichen Temperaturen hatten wir einiges vor. Neben Badebesuchen, sahen wir beim Landeswettkampf zu, nahmen an der Lagerolympiade teil, fuhren wir zu einer Besichtigung des Hochland-Werkes, wo wir uns die Käseherstellung ganz genau anschauen konnten, sahen uns die Stadt Weilheim an und aßen leckeres Eis, das wir mit unserem Lagerausweis billiger bekamen, besuchten den Skyline-Park in Bad Wörishofen, wo wir irre viel Spaß beim Fahren mit den Achter- und Wasserbahnen hatten, machten beim Nachtgeländespiel mit, bei dem man sich durch den stockdunklen Wald mit GPS-Geräten den Weg suchen und Aufgaben lösen musste, grillten am Abend leckere Dinge und liefen durch die Leutascher Geisterklamm in Mittenwald. Dazwischen gab es jede Menge Wasserschlachten und sonstige Spiele auf dem Lagergelände. 

GROSSER ERFOLG BEI DER LAGEROLYMPIADE

Einen großen Erfolg erzielte unsere zweite Augsburger Mannschaft bei der Lagerolympiade. Von insgesamt 34 Mannschaften holten sie sich den 1. Platz. Dabei mussten sie mit Geschicklichkeit, Kraft, Ausdauer, Köpfchen und vor allem Teamwork insgesamt 15 Aufgaben bewältigen. Am Ende freuten sich alle riesig über den großartigen Erfolg, der bei der Abschlussveranstaltung überraschend verkündet und mit einem Pokal und einer Urkunde belohnt wurde. Auch unsere erste Mannschaft, unsere Jüngeren, schlugen sich beachtlich und landeten auf dem 16. Platz im Mittelfeld. Herzlichen Glückwunsch an alle!

OV AUGSBURG UNTERSTÜTZT LAJULA 2018

Bei einem Landesjugendlager fällt auch eine Menge an Arbeit an. Es muss die Verpflegung sichergestellt, Stromleitungen verlegt, Dusch-, WC und sonstigen Container aufgestellt, die Öffentlichkeitsarbeit gemacht, Material beschafft, kaputtgegangene Dinge repariert werden und vieles, vieles mehr. Dazu gibt es zahlreiche Arbeitskreise (AK's) im Organisationsteam, die dafür sorgten, damit alles reibungslos funktioniert.

Der Ortsverband Augsburg unterstützte dabei im AK Logistik mit dem Werkstatt-LKW, einem Kipper mit Ladekran, einem Tieflader, einer mobilen Tankanlage und vier Helfern, Bernd Koch, Tobias Förg, Florian Fieke und Lars Zeitz. Diese waren bereits am Mittwoch vor dem Lagerbeginn vor Ort und bereiteten alles vor. Auch nach dem Lager war noch nicht Schluss. Erst am Sonntag reisten sie von Weilheim ab und werden noch die Woche über einige Fahrten zu erledigen haben.

Auch im AK Sanitätsdienst unterstützte unser Ortsverband mit zwei Helfern. Jannik Vogt und Christian Pelz als stellvertretender Leiter, der ebenfalls schon am Mittwoch vor Ort war, um die Sanitätsstation aufzubauen und einzurichten. Im Vorfeld mussten die Materialien geprüft und (nach-) beschafft, die Personalplanung sowie die Dienst und Dokumentationsplanung erledigt werden. Während des Lagers stellten fünf ausgebildete Kräfte, rund um die Uhr, die medizinische Versorgung der Teilnehmer auf dem Lagerplatz und den Außengeländen sicher.

Was wäre ein Jugendlager ohne Bilder, Videos und Nachrichten? Das war die Aufgabe des AK Öffentlichkeitsarbeit, dafür zu sorgen, dass das nicht passiert. Auch in diesem AK unterstützte ein Helfer unseres Ortsverbandes. Fabian Siegel sorgte mit unter dafür, dass es das Aftermovie vom Lager gibt. Während die andere sich beim Baden abkühlten, arbeitete er - wie alle anderen Mitarbeiter_innen in den AKs gleichermaßen - allein für das Aftermovie rund 9 Stunden am PC.

DANKE!

Dank der vielen Helferinnen und Helfern in den AKs und im Orga-Team sowie den Betreuer_innen, Fahrer_innen und sonstigen Helfer_innen ist es zu verdanken, dass dieses Lager wieder einmal so ein großer Erfolg geworden ist.

Ein weiterer Dank geht an die Kameradinnen und Kameraden vom Weißen Kreuz aus Südtirol, die den AK Küche bei den Jugendlagern der THW-Jugend Bayern schon seit Jahren unterstützen und eigens dafür angereist waren.

HERZLICHEN DANK an alle!

BILDER, VIDEOS UND MEHR

Zum Abschluss noch ein paar Links zu Bildern, Videos und Informationen rund um das Landesjugendlager  2018 in Weilheim:

 

STATISTIK

Für alle Freunde von Statistiken noch ein paar Zahlen:

  • DAS LAGER

    • Teilnehmer: rund 1100
    • THW Jugendgruppen: 67

  • AK KÜCHE

    • 7.200 Stück Babybell Mini
    • 23.400 Semmel
    • 8.400 Päckchen Nutella
    • 276kg Nudeln
    • 4.200 Äpfel
    • 216kg Gulasch
    • 300kg Nudelsalat
    • 1.176 Liter Milch
    • 854 Päckchen oder 427kg Weintrauben
    • 728 Liter Kaffee

  • AK KIOSK

    • 222 Portionen Kaiserschmarrn gebacken
    • 742 Packungen Eis ausgegeben
    • 400 Haribo 1-Meter-Lassos ausgegeben
    • 1684 ausgegebene Getränke (inkl. Capri Sonne)

  • AK LOGISTIK/INFRA

    • 3.942 Meter Stromkabel verlegt
    • 580 kW Anschlussleistung Strom
    • 300 kW davon für Küche
    • 180.000 Zentimeter Bauzaun aufgestellt
    • 1.620 Meter Wasserleitung verlegt
    • 29,6 Liter Seife nachgefüllt
    • 2189 Sandsäcke auf dem Gelände verteilt
    • 72,3 km Klopapier verbraucht (Strecke von Weilheim bis zum Münchner Flughafen)

  • AK SANITÄTSDIENST

    • 133 dokumentierte Behandlungen
    • 41,7 °C Höchsttemperatur im SAN-Container
    • 16 Liter Desinfektionsmittel
    • über 60 Kompressen verwendet
    • 238 Meter Verbandsmaterial verbraucht

  • AK ÖFFENTLICHKEITSARBEIT

    • 547 GB Fotoaufnahmen (20.500 Bilder)
    • 314 GB Filmaufnahmen (15h)
    • durchschnittliches Druckende Lagerzeitung: halb drei Uhr morgens

      • spätester Zeitungsdruck: 4:20 Uhr am Morgen

    • über 777 gesendete Nachrichten im Namen von Emma (Das ist die Kuh auf dem Logo)
    • 9.942 bedruckte Seiten Papier

Dieter Seebach
Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit ()


  • Unsere Jugend beim Landesjugendlager 2018 in Weilheim

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: