Augsburg, 12.09.2021, von Dieter Seebach

Großeinsatz nach Brand in der Augsburger Karolinenstraße fordert THW-Einheiten - Gebäude war leider nicht mehr zu retten

Augsburg, 11./12.09.2021. Der Dachstuhlbrand in der Augsburger Karolinenstraße forderte noch am Samstagabend den Einsatz weiterer Einheiten von unserem Ortsverband. Neben dem Einsatz des Einsatzstellen-Sicherungssystems unterstützen unsere Einsatzkräfte noch bei der Ausleuchtung der Einsatzstelle sowie beim Abtransport des Brandgutes bis in die frühen Morgenstunden am Sonntag.

Großeinsatz nach Brand in Augsburger Karolinenstraße (Bild: Nina Knoblich/THW Augsburg)

Großeinsatz nach Brand in Augsburger Karolinenstraße (Bild: Nina Knoblich/THW Augsburg)

Am Samstagabend wurden noch unsere Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung (FGr N) sowie drei weitere Transportfahrzeuge alarmiert. Die Helferinnen und Helfer der Fachgruppe N sorgten für den Aufbau einer umfangreichen Beleuchtung der Einsatzstelle, sowohl vor dem Gebäude als auch von den Dächern der Nachbarhäuser aus. So konnte das gesamte Umfeld oben wie unten umfassend hell ausgeleuchtet werden. Unsere zwei LKW-Kipper und ein Wechselladerfahrzeug mit Mulde unterstützte beim Abtransport des Brandgutes, das mit dem Bagger einer Abbruchfirma vorsichtig abgetragen und den Feuerwehren abgelöscht wurde. Am Ende war der gesamte Dachstuhl und die obere Hälfte des Hauses abgetragen worden. Die untere Hälfte konnte stehen bleiben. Koordiniert wurde unser Einsatz durch unseren Zugtrupp, der unmittelbar neben der Einsatzleitung der Berufsfeuerwehr aufgebaut war und stets in engem Kontakt mit dieser stand.

Das Gebäude und die Nachbargebäude wurden während der gesamten Arbeiten von den eingesetzten THW-Baufachberatern und Baustatikern mit demEinsatzstellen-Sicherungssystem (ESS) auf Bewegungen hin überwacht. So hätten die eingesetzten Einsatzkräften im Falle einer unüblichen Bewegung, die auf einen Einsturz hinweisen könnte, gewarnt werden können. Weiterhin unterstützten unsere Fachberater die Einsatzleitung und die Stadt Augsburg beim weiteren Vorgehen.

Unser Einsatz konnte nach dem Einstellen der Arbeiten gegen 4:00 Uhr gegen 6:00 Uhr am Sonntagmorgen im Ortsverband vorübergehend beendet werden. Gegen 15:00 Uhr soll der Abtransport des Brandgutes weitergehen, den wir mit zwei Fahrzeugen bis etwa 20:00 Uhr unterstützen werden.

Danke

Wir bedanken uns bei der Berufsfeuerwehr Augsburg, den Freiwilligen und Werksfeuerwehren, den Rettungs- und Ordnungsdiensten, der Polizei, der Stadt Augsburg und den THW Ortsverbänden Schwabmünchen (Baustatiker), Memmingen (Baufachberater), Berchtesgadener Land (ESS-Trupp) und Weingarten (ESS-Trupp) für die sehr gute Zusammenarbeit. Ein herzliches Dankeschön auch an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Restaurants "John Benton", die alle Einsatzkräfte mit wirklich leckerem Essen und Getränken versorgt hatten und uns ihr Lokal zum Ausruhen und zur Benutzung der Toiletten zur Verfügung gestellt haben. Auch bei den zahlreichen Passanten, die an der Einsatzstelle vorbeikamen, möchten wir uns für ihr vorbildliches Verhalten bedanken, sodass unser Einsatz dadurch nicht behindert wurde.

Unermüdlich im Einsatz

Zu guter Letzt bedanken wir und bei unseren Einsatzkräften für ihr unermüdliches ehrenamtliches Engagement, das ihnen seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie, der Flutkatastrophe im Ahrtal und weiteren Einsätzen, Arbeiten und Ausbildungen viel abverlangt hat und auf das wir uns stets verlassen können.

BILDERGALERIE

Weitere Bilder vom Einsatz gibt es hier in unserer Bildergalerie.

 

Dieter Seebach
Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit ()


  • Großeinsatz nach Brand in Augsburger Karolinenstraße (Bild: Nina Knoblich/THW Augsburg)

  • Großeinsatz nach Brand in Augsburger Karolinenstraße (Bild: Nina Knoblich/THW Augsburg)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: