Augsburg, 26.08.2018, von Dieter Seebach

Plärrerumzug 2018 in Augsburg

Augsburg, 25.08.2018. Rund 2300 Umzugsteilnehmer und mehrere Tausend Zuschauer erlebten am gestrigen Samstag, trotz regnerischem Wetter, wieder einen tollen Plärrerumzug. Neben umfangreichen Absperrmaßnahmen rund um den Umzug, nahmen wir in diesem Jahr auch wieder mit unserer Jugend daran teil.

Plärrerumzug 2018 in Augsburg mit unserer Jugend (Bild: Dieter Seebach/THW Augsburg)

Umzug mit der Jugend

Pünktlich mit dem Beginn des Regens, setzte sich der Zug gegen 12.30 Uhr in Bewegung. Nach rund einer dreiviertel Stunde starteten dann auch wir vom Startplatz 88 aus. Auch in diesem Jahr freuten wir uns wieder über den Beifall vieler Zuschauer. Wir sehen dies als Wertschätzung für unsere ehrenamtliche Arbeit und bedanken uns herzlich dafür.

Sichern der Zufahrtsstraßen

Wie auch im letzten Jahr beteiligten wir uns auch in diesem Jahr wieder mit insgesamt 6 Großfahrzeugen an den Sicherungsmaßnahmen der Zufahrtsstraßen entlang der Umzugsstrecke. Dies geschah in enger Zusammenarbeit mit der Polizei, der Feuerwehr und den städtischen Mitarbeitern.

Nach dem Umzug stärkten wir uns noch im Festzelt mit einem Essen und einem Getränk. Viel Spaß hatten wir dann noch beim Autoscooter von Eugen Diebold, der auch in diesem Jahr wieder unsere Jugend unterstützte. Vielen herzlichen Dank!

Gegen 16.00 Uhr fuhren wir dann wieder zurück in den Ortsverband und beendeten den Dienst gegen 16.30 Uhr.

 

Dieter Seebach
Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit ()


  • Plärrerumzug 2018 in Augsburg mit unserer Jugend (Bild: Dieter Seebach/THW Augsburg)

  • Unterstützung bei Sicherungsmaßnahmen rund um den Umzug (Bild: Dieter Seebach/THW Augsburg)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: