Bayern, 08.05.2021, von Dieter Seebach

Tolerant-Hilfsbereit-Weltoffen - THW-Jugend Augsburg lernt Gebärdensprache kennen

Augsburg, 07.05.2021. Bei der THW-Jugend steht das T für Tolerant, das H für Hilfsbereit und das W für Weltoffen. Ebenso vielfältig ist auch die Ausbildung. Deshalb stand beim heutigen Jugenddienst, neben den Stichen, Bunden und Knoten, einmal ein nicht alltägliches und besonderes Thema mit auf dem Ausbildungsplan: "Die Gebärdensprache".

THW Jugend Augsburg lernt Gebärdensprache kennen (Bild: THW-Jugend Augsburg)

THW Jugend Augsburg lernt Gebärdensprache kennen (Bild: THW-Jugend Augsburg)

Stiche, Bunde und Knoten

Im ersten Teil der Ausbildung befassten wir uns mit dem Thema Stiche, Bunde und Knoten, welche wir wegen der Corona-Zahlen auch diesmal wieder online durchführten. Dabei lernten unsere Jugendlichen die wichtigsten Stiche, Bunde und Knoten im THW kennen und übten diese zu Hause vor dem PC. Hilfreich waren dabei unsere Weihnachtsgeschenke vom letzten Jahr. Da bekamen unsere Jugendlichen ein Seil und ein paar Holzstöcke zum Üben für Zuhause geschenkt. Unsere neuen Kinder suchten sich auch schnell ein paar geeignete Übungsutensilien und so konnten alle gemeinsam üben.

Die Gebärdensprache

Im zweiten Teil unserer heutigen Jugend-Ausbildung durften wir in die Welt der Gebärdensprache reinschnuppern. In Deutschland gibt es etwa 80.000 gehörlose und etwa 16 Millionen schwerhörige Menschen. Damit sie mit ihren Mitmenschen kommunizieren können, benutzen sie eine eigene Sprache - die Gebärdensprache. Kommuniziert wird dabei mit einer Verbindung von Handzeichen, Gesten, Mimik und dem Mundbild anhand von lautlos gesprochenen Wörtern und Wechsel der Körperhaltung. Diese Elemente werden zu Sätzen und Satzfolgen kombiniert. Am heutigen Abend reichte natürlich die Zeit bei weitem nicht aus, um alles kennen zu lernen. Doch reichte die Zeit aus, um das Gebärden-Alphabet und einige Grundlagen und Sätze, um sich beispielsweise im Notfall verständigen zu können, kennen zu lernen. So konnte am Ende jeder seinen Namen und Sätze wie "Mein Name ist ...", "Wir helfen dir", "Krankenhaus", "Technisches Hilfswerk" und ein paar weitere Dinge gebärden. Letztendlich fanden alle Kinder und Jugendlichen, aber auch die Betreuer, das Kennenlernen der Gebärdensprache sehr interessant und hilfreich und möchten in Zukunft das Thema gerne noch einmal aufgreifen.

DANKE!

Wir danken unserem Jugendleiter Jannik Vogt für die Vorbereitung und Durchführung der Stiche-, Bunde- und Knotenausbildung. Ebenso bedanken wir uns bei unserer Jugendleiterin Eunike Sailer für die Idee und die Vorstellung der Gebärdensprache und vieler weiterer Einblicke zu diesem Thema. Auch bedanken wir uns bei unserem Jugendlichen Tobias Marquardt, der ebenfalls mit der Gebärdensprache vertraut ist, für die spontane und tolle Unterstützung dabei.

Danke, dass ihr alle so toll mitgemacht habt! Wir freuen uns schon jetzt auf unseren nächsten Jugenddienst am 21.05.2021.

 

Dieter Seebach
Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit ()
Stellv. Ortsjugendleiter


  • THW Jugend Augsburg lernt Gebärdensprache kennen (Bild: THW-Jugend Augsburg)

  • THW Jugend Augsburg lernt Gebärdensprache kennen (Bild: THW-Jugend Augsburg)

  • THW Jugend Augsburg übt Stiche, Bunde und Knoten zu Hause (Bild: THW-Jugend Augsburg)

  • THW Jugend Augsburg übt Stiche, Bunde und Knoten zu Hause (Bild: THW-Jugend Augsburg)

  • THW Jugend Augsburg übt Stiche, Bunde und Knoten zu Hause (Bild: THW-Jugend Augsburg)

  • THW Jugend Augsburg übt Stiche, Bunde und Knoten zu Hause (Bild: THW-Jugend Augsburg)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: