Augsburg, 15.12.2018, von Dieter Seebach

Transport einer Betonbombe

Augsburg/München, 10.12.2018. Auf Anforderung des Sprengkommando München wurde eine Betonbombe aus dem 2. Weltkrieg von Augsburg nach München transportiert.

Transport einer Betonbombe für das Sprengkommando München (Bild: Patrick Adler, THW Augsburg)

Transport einer Betonbombe für das Sprengkommando München (Bild: Patrick Adler, THW Augsburg)

Die ca. 1,8 Tonnen schwere Betonbombe wurde letzte Woche im Augsburger Univiertel bei Bauarbeiten gefunden. Bei der Bombe handelte es sich um eine Übungsbombe, die keinen Sprengstoff beinhaltete. Nachdem Betonbomben in dieser Größe relativ selten sind, soll sie zukünftig als Ausstellungsobjekt dienen.  

Bericht: Michael Schapfl
Bilder: Patrick Adler


  • Transport einer Betonbombe für das Sprengkommando München (Bild: Patrick Adler, THW Augsburg)

  • Transport einer Betonbombe für das Sprengkommando München (Bild: Patrick Adler, THW Augsburg)

  • Transport einer Betonbombe für das Sprengkommando München (Bild: Patrick Adler, THW Augsburg)

  • Transport einer Betonbombe für das Sprengkommando München (Bild: Patrick Adler, THW Augsburg)

  • Transport einer Betonbombe für das Sprengkommando München (Bild: Patrick Adler, THW Augsburg)

  • Transport einer Betonbombe für das Sprengkommando München (Bild: Patrick Adler, THW Augsburg)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: