Bildergalerie

Jugendausbildung Stegebau

Bilder zu Beitrag: Jugendausbildung Stegebau vom 07.09.2013

Die Arbeitsschritte zum Bau eines Faß- oder Tonnensteg werden besprochen
Auch beim freitragenden Steg werden die Arbeitsschritte besprochen und die einzelnen Teile erklärt
Die Arbeitsschritte zum Bau eines Faß- oder Tonnensteg werden besprochen
Die Teile des EGS werden erklärt
Die ersten Teile werden nach Anleitung vorbereitet
Auch beim freitragenden Steg werden die Aufgaben verteilt
Jetzt geht's los.
Beim Tonnensteg werden die Bauteile mit Spanngurten verbunden. Sind diese nicht vorhanden, so müssen die Jugendlichen auch mit herkömmlichen Arbeitsleinen umgehen können.
Auch der Umgang mit den Spanngurten will geübt werden.
Die Anfangsstücke müssen absolut waagerecht ausgerichtet werden, da sonst der Weiterbau nicht stimmt und die Konstruktion am Ende sehr schief und instabil werden kann.
Über diesen kleinen Bach soll der Steg gebaut werden.
Weitere Schritte werden besprochen
Die Vertikalstiele werden mit dem Horizontal- oder Querriegel verbunden.
.
.
.
.
.
.
.
.
Bis zu einer Tonne Gegengewicht ist nötig, um den Steg zu bauen. Dazu werden etwa 1000 Liter Wasser in den Behälter gepumpt
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Das Gegengewicht ist auf der Konstruktion. Nun kann weitergebaut werden.
.
.
.
.
Der Tonnensteg wird ins Wasser gelassen.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Der Tonnensteg ist soweit fertig und hält...
...was auch weitere Tests beweisen.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Der 6 m freitragende Steg ist zwar noch nicht ganz fertig, doch die schwierigsten Arbeiten sind erledigt worden und wir sind mit unserer Jugend und dem Ergebnis mehr als zufrieden.