Bildergalerie

THW Jugend: Jugenwochenende im Jugend- und Wanderheim Viceburg an Pfingsten 2015

Bilder zum Beitrag:  Klasse Hüttenwochenende mit unserer THW-Jugend vom 29.05.2015.

Bilder: Dieter Seebach und Jonas Junk

Viel Spaß auf unserer Bildergalerie!

 

 

Am Anfang wurden die Dienste verteilt. Jeder durfte sich für ein paar Dienste eintragen.
In geselliger Runde
Viel Spaß hatten wir bei gemeinsamen Spielen.
Viel Spaß hatten wir bei gemeinsamen Spielen.
Viel Spaß hatten wir bei gemeinsamen Spielen.
Viel Spaß hatten wir bei gemeinsamen Spielen.
Viel Spaß hatten wir bei gemeinsamen Spielen.
Viel Spaß hatten wir bei gemeinsamen Spielen.
Die selber gemachte Pizza war auch sehr lecker.
Wer kommt mit seinem Kegel am weitesten, ohne den Boden zu berühren. Hier ist besonders Teamwork und die richtige Technik gefragt.
Jeder im Team muss dazu seinen Teil beitragen und voll konzentriert zur Sache gehen.
Jeweils vier Jugendliche in vier Teams mussten gegeneinander antreten.
Da zählt jeder Zentimeter. Das ist auch ziemlich anstrengend.
Manchmal ging auch etwas daneben.
Einige Versuche sahen auch weniger erfolgsversprechend aus
Lieber doch nicht...
Mit der Zeit wurden die Teams immer besser.
Sind nun die kleineren oder die größeren im Vorteil?
Am Ende waren es über 2,20 m!
Spannend war es bei jedem neuen Versuch.
Im Wald versuchten sich einige Helfer mit dem Bau einer Seilbahn bzw. mit dem spannen eines Seiles.
Einige Konstruktionen wurden ausprobiert
Improvisation ist eben manchmal wichtig.
Vorbereiten zum Geocaching. Die Routen werden bekannt gegeben.
Kurze Pause mit tollem Ausblick.
Kurze Pause. Wandern macht eben hungrig.
Nur wenn alle an einem Strang ziehen, klappts auch. Nur so konnte der Ball in der Mitte zum Ziel transportiert werden, ohne herunterzufallen.
Nur wenn alle an einem Strang ziehen, klappts auch.
Die Jugendlichen mussten einander vertrauen. Mit der Augenbinde war es für einige etwas schwerer.
Die Anweisungen mussten genau befolgt werden. Fingerspitzengefühl ist dabei ebenso gefragt.
Die Chaches wurden gefunden. Noch eine kurze Pause, dann ging es zurück.
Vorbereitungen zum Grillen. Alle halfen mit.
Hmmmm.
Das war richtig lecker!
Am letzten Abend gab es noch ein Schokoladenfondue. 2 kg Schokolade mit Früchten, Obst und Keksen. Lecker.
Das Essen wurde sogar aufs Zimmer gebracht. Doch Vorsicht! Auf einem Spieß war eine Knolle Knoblauch versteckt. Wer die wohl erwischt?
Wer Lust hatte, konnte sich auch mal mit dem Diabolo oder verschiedenen anderen Dingen beschäftigen. Es war eben für jeden etwas dabei.