Fachgruppe Sprengen (FGr Sp)

Die Fachgruppe Sprengen (FGr Sp) unterstützt Einsätze und beseitigt Gefahren mit Hilfe von Sprengungen.

Fachgruppe Sprengen (FGr Sp)
Personalstärke 0 / 2 / 4 = 6
Mannschaftstransportwagen Fachgruppe (MTW FGr)
Anhänger Sprengen 2t

Das Leistungsspektrum der Fachgruppe Sprengen (FGr Sp) ist sehr vielseitig und beinhaltet folgende Bereiche:

  • Allgemeine Sprengarbeiten umfassen alle Sprengungen von Holz und Stahl, soweit sie nicht in den Bereich von Bauwerksprengungen fallen, das Sprengen von Gräben, Mastlöchern und Knäppern sowie Sprengungen zur Gewinnung von Kies, Erde oder sonstigem Baumaterial, wenn die Bohrlochtiefe nicht mehr als 12 m beträgt.
  • Kultursprengungen sind Sprengungen zu land- oder forstwirtschaftlichen Zwecken.
  • Sprengungen von Bauwerken und Bauwerkteilen sind Sprengungen zum Niederlegen von Bauwerken und Bauwerkteilen sowie zur Beseitigung von Trümmern.
  • Eissprengungen sind Sprengungen zur Beseitigung von Eisflächen und aufgestautem Eis.
  • Sprengungen unter Wasser sind Sprengungen in Gewässern, bei denen Sprengladungen mindestens 100 cm unterhalb der Wasser- /Gewässeroberfläche oder durch Taucher ein- oder angebracht werden.
  • Öffnungssprengungen sind Sprengungen zur Schaffung eines Durchgangs oder Durchbruchs, insbesondere in Bauwerkteilen (z. B. als Zugang für Personen, Sachen oder als Rauchabzug).
  • Rettungs- und Befreiungssprengungen sind gezielte Sprengungen zur Rettung von Personen.
  • Löschsprengungen sind Sprengungen zur Bekämpfung von Bränden, z.B. bei Wald- und Steppenbränden.
  • Pyrotechnik bezeichnet die Schadendarstellung bei Übungen für das THW und andere Hilfsorganisationen und Behörden unter Einsatz pyrotechnischer Mittel.

 

Die Geräteausstattung dieser Fachgruppe ist darauf ausgelegt, kurzfristig Sprengungen verschiedenster Art durchzuführen. Sie umfasst ein spezielles Sortiment an Werkzeugen und Geräten zur Vorbereitung und Durchführung von Sprengungen sowie zur Sicherung von Personen und Sprengstellen. Darüber hinaus verfügt sie über Transportbehälter für Sprengstoffe und Zündmittel.

Für manuelle Arbeiten, zum Beispiel für das Bohren von Sprenglöchern, Stemmen von Fallschlitzen und Anbringen von Dämmmitteln, benötigt die Fachgruppe die Unterstützung von anderen THW-Einheiten. Mitunter werden auch Baumaschinen benötigt, um Fallbetten anzulegen und Sprengtrümmer zu beseitigen.

Weitere Informationen zur Fachgruppe Sprengen (FGr Sp) erhalten Siehier auf den Hauptseiten des THW.