Augsburg, 28.04.2017, von Dieter Seebach

Ehrenamtsempfang in der Münchner Allerheiligen-Hofkirche

München, 26.04.2017. Zu einem Empfang für ehrenamtlich tätige Bürgerinnen und Bürger lud Ministerpräsident Horst Seehofer und seine Frau Karin Seehofer, im Beisein von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit Frau Elke Büdenbender, auch eine Helferin und einen Helfer aus unserem Ortsverband ein.

Empfang mit Ministerpräsident Horst Seehofer und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit THW Helfern aus Bayern (Bild: Johann Schwepfinger)

Stellvertretend für den THW Ortsverband Augsburg waren Julia Rißler und Dieter Seebach vom bayerischen Ministerpräsidenten und seiner Frau zu dem Empfang in der Allerheiligen-Hofkirche in München geladen worden.

In seiner Begrüßungsrede hieß Ministerpräsident Horst Seehofer den neuen Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier in Bayern willkommen und dankte den zahlreichen Ehrenamtlichen für ihre wertvollen Dienste.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der zu seinem Antrittsbesuch für zwei Tage nach Bayern gekommen war, dankte in seiner anschließenden Rede zum Thema 'Zukunft gestalten – Demokratie stärken' ebenfalls den Bürgerinnen und Bürgern für ihr ehrenamtliches Engagement. Diesen Dank geben wir gerne an unsere Helferinnen und Helfer im Ortsverband weiter.

Im Anschluss blieb noch ein wenig Zeit für einige gemeinsame Bilder sowie einen kurzen persönlichen Austausch.

 

Dieter Seebach
Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit ()


  • Empfang mit Ministerpräsident Horst Seehofer und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit THW Helfern aus Bayern (Bild: Johann Schwepfinger)

  • Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit THW Helfern aus Bayern (Bild: Johann Schwepfinger)

  • Ehrenamtsempfang in München (Bild: Johann Schwepfinger)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: