Augsburg, 01.09.2019, von Dieter Seebach

THW-Jugend - Üben für das Leistungsabzeichen und 48-Stunden-Übung

Augsburg, 30.08.2019. Bei unserer Jugend werfen mehrere Ereignisse ihren Schatten voraus. Besonders die bevorstehende 48-Stunden-Übung und die Abnahme der Leistungsabzeichen haben unsere Jugendlichen zu einigen Sonderdiensten veranlasst. So war auch wieder eine Gruppe Jugendlicher unter der Woche und an diesem Wochenende im Ortsverband.

'Viele Köche verderben den Brei'. - Von wegen! Unsere THW-Jugend zeigt, wie es auch gemeinsam funktioniert! (Bild: THW Augsburg/Sarah Seebach)

'Viele Köche verderben den Brei'. - Von wegen! Unsere THW-Jugend zeigt, wie es auch gemeinsam funktioniert! (Bild: THW Augsburg/Sarah Seebach)

 "Übung macht den Meister" - Eine altbekannte Weisheit, die auch dann zutrifft, wenn man sie nicht nur ausspricht, sondern auch aktiv durchführt. Dies haben sich auch unsere Jugendlichen auf die Fahne geschrieben und üben immer dann, wenn es nur irgendwie geht. Auch in dieser Woche waren viele unserer Jugendlichen zu den Sonderdiensten gekommen und übten fleißig für die bevorstehenden Ereignisse.

Neben den fachtechnischen Ausbildungen muss aber auch die Koordination, die Absprachen untereinander  und damit die Zusammenarbeit klappen. Dies wurde im Besonderen am vergangenen Freitag geübt, als es unter anderem an den Bau einer Leonardo-Brücke oder das Transportieren eines Verletzten - in unserem Fall voller Wassereimer - ging. Dabei muss alles passen, sonst funktioniert es nicht.

Nur gemeinsam zum Erfolg!

Dass unsere Jugendlichen bereits seit langem ein eingeschworenes Team sind, bei dem es an gegenseitigem Respekt und harmonischem Miteinander nicht fehlt, haben sie längst bewiesen. Unsere Betreuer nehmen sich daher gerne auch mal ein bisschen mehr Zeit, um dies zu unterstützen. Ebenso die unermüdliche Unterstützung durch die Helferinnen und Helfer bei uns im Ortsverband verdient Anerkennung.

Daher bedanken wir uns bei allen, die sich für unsere Jugendarbeit einsetzen und dies damit in dieser Form möglich machen. So funktioniert Jugendarbeit - Danke und weiter so!

 

Dieter Seebach
Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit


  • 'Viele Köche verderben den Brei'. - Von wegen! Unsere THW-Jugend zeigt, wie es auch gemeinsam funktioniert! (Bild: THW Augsburg/Sarah Seebach)

  • 'Viele Köche verderben den Brei'. - Von wegen! Unsere THW-Jugend zeigt, wie es auch gemeinsam funktioniert! (Bild: THW Augsburg/Sarah Seebach)

  • Beim Bau einer Leonardo-Brücke müssen alle Handgriffe passen. Nur gemeinsam kommt man ans Ziel. (Bild: THW Augsburg/Sarah Seebach)

  • Beim Bau einer Leonardo-Brücke müssen alle Handgriffe passen. Nur gemeinsam kommt man ans Ziel. (Bild: THW Augsburg/Sarah Seebach)

  • Beim Bau einer Leonardo-Brücke müssen alle Handgriffe passen. Nur gemeinsam kommt man ans Ziel. (Bild: THW Augsburg/Sarah Seebach)

  • Beim Bau einer Leonardo-Brücke müssen alle Handgriffe passen. Nur gemeinsam kommt man ans Ziel. (Bild: THW Augsburg/Sarah Seebach)

  • Fertig. Die Leonardo-Brücke steht. (Bild: THW Augsburg/Sarah Seebach)

  • Fertig. Die Leonardo-Brücke steht. (Bild: THW Augsburg/Sarah Seebach)

  • Beim möglichst erschütterungsfreien Transport einer verletzten Person kommt es auf die richtig Absprachen untereinander an. Dabei sollte der Wassereimer möglichst kein Wasser verlieren und schon gar nicht umfallen. (Bild: THW Augsburg/Sarah Seebach)

  • Beim möglichst erschütterungsfreien Transport einer verletzten Person kommt es auf die richtig Absprachen untereinander an. Dabei sollte der Wassereimer möglichst kein Wasser verlieren und schon gar nicht umfallen. (Bild: THW Augsburg/Sarah Seebach)

  • Beim möglichst erschütterungsfreien Transport einer verletzten Person kommt es auf die richtig Absprachen untereinander an. Dabei sollte der Wassereimer möglichst kein Wasser verlieren und schon gar nicht umfallen. (Bild: THW Augsburg/Sarah Seebach)

  • Beim möglichst erschütterungsfreien Transport einer verletzten Person kommt es auf die richtig Absprachen untereinander an. Dabei sollte der Wassereimer möglichst kein Wasser verlieren und schon gar nicht umfallen. (Bild: THW Augsburg/Sarah Seebach)

  • Hand in Hand - THW und THW-Jugend. (Bild: THW Augsburg/Sarah Seebach)

  • Hand in Hand - THW und THW-Jugend. (Bild: THW Augsburg/Sarah Seebach)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: